Autor Thema: Ein Negativbeispiel?  (Gelesen 2086 mal)

Offline Lutz

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7
  • Geschlecht: Männlich
    • Hypnose-Bergheim
Ein Negativbeispiel?
« am: 17. April 2013, 13:31 »
Wenn man > diesen Bericht aus dem Kölner Stadtanzeiger < als zutreffend annimmt, dann haben wir es hier mit einem Beispiel dafür zu tun, wie man Kunst und Hypnose nicht verquicken sollte.

Ob die darin genannten Protagonisten die Hypnose absichtlich als showhypnotisches Mätzchen disqualifizierten und so angemessen in ihren Dienst zu stellen glaubten oder ob ihnen schlicht hypnotisches Fachwissen fehlte, bleibt verborgen. Man muss einer vormals hypnotisierten Person jedenfalls nicht durch irgendwelche Tricks ihre Erinnerung an Bilder während des Trancezustandes wiedergeben, um an dieser Stelle nur mal einen Punkt herauszugreifen.

Fazit jedenfalls: Das ging offenbar nach hinten los und davon profitierten weder die Kunst, noch die Hypnose.  :(

Lieben Gruß
Lutz

 

Impressum: HYPNOSE-BERGHEIM | Lutz Wolters, Carl-Bosch-Str. 21, 50126 Bergheim, Tel. 02271/992403, kontakt@hypnose-bergheim.de